Zugang für digitale Gesundheitsangebote bald über neuen Versorgungsbereich „Digitale Medizin“?

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat im Rahmen der „conhIT“ Messe für neue Zugangswege für digitale und telemedizinische Leistungen argumentiert. Der Aufbau eines neuen Versorgungsbereichs „Digitale Medizin“ könnte dafür die Weichen legen. Die Definition neuer und spezifischer Anforderungen für die Evaluation digitaler Produkte und Services und eine eigene Vergütungsstruktur würden, laut BVMed, dafür sorgen, dass Deutschland in den nächsten Jahren bei der digitalen Medizin nicht mehr nur hinterher, sondern vorneweg läuft und somit eine zukunftsfähige digitale Gesundheitsversorgung gesichert wird.

Digitale Medizin ist schon lange in aller Munde, allerdings ließ die breite Anwendung in Deutschland bisher auf sich warten. Mit dem ehealth Gesetz von 2016 sind die ersten Grundsteine für die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens zwar gelegt, dennoch geht der technische und regulatorische Ausbau eher schleppend voran. An potenziellen Kunden bzw. Patienten für digitale Gesundheitsangebote und auch an der Initiierung zahlreicher Pilotprojekte mangelt es nicht, aber die breite Förderung und Etablierung solcher Anwendungen steht derzeit noch aus.

Voraussetzung für den Erfolg der Digitalen Medizin ist dabei, laut BVMed, dass alle relevanten Akteure in den Prozess integriert und vernetzt, gemeinsam ein eHealth-Zielbild definiert und eine Strategie abgeleitet sowie bestehende Versorgungsprozesse ganzheitlich digital abgebildet werden. Der Weg ist also noch lang und dennoch scheint es so, als ob die ersten Schritte in die richtige Richtung getan und die Digitalisierung auch im Gesundheitssektor bald nicht mehr wegzudenken sein wird.

Wenn auch Sie sich mit ihrem Unternehmen oder ihrem spezifischen Produkt in das weite Feld der Digitalen Medizin begeben wollen, stehen wir Ihnen gerne unterstützend zur Seite. Hier können Sie uns kontaktieren. Für spannende Diskussionen und Gespräche rund um das Thema Digital Health laden wir Sie zudem gerne zu unserer Veranstaltung Digital Health Forum No. 8 am 13. Juni 2018 im Rahmen der CEBIT (Halle 26) ein.

VON Dipl.-Kauffrau Heike Kielhorn-Schönermark, Geschäftsführende Gesellschafterin und Thora Mrosowsky, M. Sc. Health Economics

Quellen:
BVMed: Digitale Gesundheitswirtschaft und eHealth beschleunigen
BVMed: Deutschland braucht ein nationales eHealth-Zielbild