Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren, natürlich streng anonymisiert, Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

Entlassmanagement einer seltenen Erkrankung

Thema: Entlassmanagement
Klient: Multinationales, US-basiertes Industrieunternehmen
Anwendungsgebiet: Seltene Erkrankungen

Herausforderung

Werden im Rahmen einer Krankhausbehandlung innovative Arzneimittel nach der Zulassung eingesetzt, stellt sich häufig die Frage, wie nach der Entlassung der Patienten die Arzneimitteltherapie im ambulanten Sektor fortgesetzt wird. Insbesondere sind spezifische Anwendungs- und Erstattungsfragen zu klären und zu adressieren.

Lösung und Herangehensweise

Die Customer Journey der ambulanten und stationären Versorgung wurde entwickelt und der beste Pfad aus Sicht der Patienten gewählt.
Es wurden Experteninterviews durchgeführt, wodurch die Perspektiven der stationären und ambulanten Entscheider (insb. Sozialdienst, Krankenhausärzte, Niedergelassene und GKV) berücksichtigt werden konnten.
Innerhalb von fünf Tagen erstellten die Entscheider mit Hilfe eines interaktiven Workshopformats (strategy sprint) eine kreative Lösung für die Problemstellung. Dabei wurde

  • die User Journey abgebildet,
  • eine Lösung skizziert,
  • eine Auswahl getroffen,
  • ein Storyboard erstellt,
  • ein Mock-Up gestaltet und
  • ein Test mit Kunden-Interviews durchgeführt.

SKC übernahm unterstützend die dafür notwendigen Recherchen, das Aufsetzen des Mock-Ups und die Durchführung der Kundeninterviews.

Mehrwert

Als Lösung wurde ein überzeugendes Mock-Up in einem sehr kurzen Zeitraum erstellt. Experten- und Kundeninterviews garantieren, dass die Lösung auch relevant für die Praxis ist. Das Entlassmanagement für Selten Erkrankungen wurde nachhaltig verbessert.

nach oben