Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren, natürlich streng anonymisiert, Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK

EU5: Kommerzielle Bewertung eines Lizenz­produktes für die fünf großen EU-Märkte

Thema: Produkt- und Portfoliobewertung, Commercial Due Diligience
Klient: Mittelständisches Pharmaunternehmen aus Deutschland
Wirkstoff: Psychopharmakon

Herausforderung

Unser Klient hatte ein Angebot über eine Vermarktungslizenz für ein Phase-III-Produkt für die fünf großen EU- Märkte erhalten. Das Produkt passte exakt ins Portfolio, allerdings war die Indikation durch einen hohen Generikaanteil mit entsprechendem Preisdruck gekennzeichnet.

Für das Produkt gab es zwei Zulassungsszenarien, eine breite Indikation mit geringer Differenzierung oder eine Subpopulation mit hohem medizinischem Bedarf.

Als Experten für Market Access wurde SKC beauftragt, die Erstattungshöhe und die Marktdurchdringung für beide Szenarien in den EU5 unabhängig zu bewerten.

Lösung und Ansatz

Für jedes Land wurden die spezifischen Einflussfaktoren auf die Marktdurchdringung neuer Arzneimittel zusammengefasst und hinsichtlich ihres Gewichts und ihrer Auswirkung für beide Indikationen bewertet.

Die Faktoren wurden dann als Kräfte auf eine für das Erkrankungsgebiet passende Standardfunktion für die Marktdurchdringung neuer Arzneimittel angewendet. Die Kurve wurde auf dieser Grundlage in ihrer maximalen Höhe und ihrem Steigungswinkel angepasst.

Auf Basis der Behandlungsjahre und des Preises wurden die Umsätze für die Jahre 1-5 berechnet.

Die Bewertung wurde dem Klienten als umfassende Power Point-Dokumentation, gegliedert nach den Ländern und Label-Szenarien mit einem Executive Summary, den Excel-Modellen und den verwendeten Quellen übergeben. In einem Ergebnis-Workshop mit dem Management wurden offene Fragen geklärt und die Dokumentation im Nachgang ergänzt.

Mehrwert

Der Klient konnte auf Grundlage der Ergebnisse seine Verhandlungsposition exakt bestimmen, in Bezug auf den maximalen Preis und die Bewertung der beiden Zulassungsszenarien.

Im Ergebnis konnte der Klient unabhängig von den sehr optimistischen Marktmodellen des Lizenzgebers den Wert der Option informiert, faktenbasiert und nachvollziehbar verhandeln.

nach oben